Das Testament des Dr. Mabuse 1933

In der psychiatrischen Klinik, die ihn beherbergt, steht der einst für seine hypnotischen Fähigkeiten berühmte Schwerverbrecher Dr. Mabuse (Rudolf Klein-Rogge) unter ständiger Beobachtung. Als deren Leiter, Prof. Dr. Baum (Oskar Beregi sr.), gemeldet wird, dass Mabuse begonnen habe, umfangreiche Skripte zu verfassen, geben die darin beinhalteten Anweisungen zu komplexen Terrorakten Rätsel auf. Doch bald werden mehrere der Taten ausgeführt, obwohl Mabuse zur Außenwelt in keinem Kontakt steht. Offenbar erhalten die beteiligten Ganoven ihre Anweisungen dennoch in schriftlicher Form. Der Kleinkriminelle Thomas Kent (Gustav Diessel) möchte aus deren Organisation aussteigen und wendet sich an Kommissar Karl Lohmann (Otto Wernicke) um Hilfe. Inzwischen ist Dr. Mabuse in der Klinik gestorben, doch die sinnlosen Akte der Gewalt werden weiter verübt, wie in seinem Testament niedergelegt. Zahlreiche Spuren führen Lohmann in die Anstalt zurück, wo hinter verschlossenen Türen Unfassbares vor sich geht…

Grösse: 1044MB

Passwort: xd-movie

Share-Online.biz


DDL Suchmaschine

crawli download suchmaschine